Mit einem Veganer Weihnachtsmarkt wird der bestehende Weihnachtsmarkt in Duisburg dieses Jahr erweitert. Jedoch gibt es in den sozialen Netzwerken auch reichlich Kritik, die sich allerdings nicht gegen den veganen Aspekt richtig, sondern viel mehr gegen den Namen “ Anis & Zauber – der vegane Wintermarkt „.

In ganz Deutschland werden immer mehr Weihnachtsmärkte in Wintermärkte umbenannt, damit diese Märkte keinen religiösen Hintergrund mehr haben. Denn Weihnachten ist bekanntlich ein religiöses Fest. Genau darüber regen sich hunderte Menschen auf, dass nicht auch noch das Weihnachtsfest genommen werden soll.

Zugegeben, es gibt wohl auf der Welt kein zweites Land, was sich so verbiegt und eigene Traditionen aufgibt, um möglichst allen gerecht zu werden. In vielen Pressetexten wird damit geworden, das dies der erste vegane Weihnachtsmarkt Deutschlands sei, was allerdings ebenfalls nicht richtig ist.

Denn 2014 gab es bereits einen in Walsum und 2017 einen in Bremen. Sicherlich ist es mal ganz interessiert, sich vegane Produkte zur Weihnachtszeit anzuschauen. Unsere Redaktion ist sich jedoch sicher, dass es Schade ist, dass man Extra Märkte für vegane Produkte ins Leben rufen muss, statt einfach bei jedem anderen Markt dabei zu sein.

Wir wünschen auf jeden Fall allen viel Spaß auf dem Duisburger Weihnachtsmarkt oder der veganen Variante “ Anis & Zauber – der vegane Wintermarkt „. Sicherlich ist der Markt wieder einen Besuch wert, sowie die Coca Cola Weihnachtstruck Tour 2018, die auch in diesem Jahr wieder in vielen Städten unterwegs ist.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here