Rezept Lebkuchen (Grundrezept)

Ob Lebkuchenhaus, Lebkuchen Kekse oder Nürnberger Lebkuchen, zur Weihnachtszeit wird das Rezept aus dem Schrank gekramt und fleißig drauflos gebacken. Neben Glühwein sind Christstollen und Lebkuchen wohl die Sachen, an denen man zur Weihnachtszeit einfach nicht vorbeikommt.

Gerade Familien mit Kindern, fangen zur Adventszeit das große Backen an und wie soll es anders sein, Rezepte holt man sich dafür heutzutage meist im Internet. Das ist eigentlich auch der einfachste Weg, denn man sieht gleich zahlreiche Bewertungen, wie es anderen Geschmeckt hat und kann so eigentlich wenig Falsch machen.

Kommen wir nun aber zur Zubereitung. Als erstes den Zucker mit Wasser aufkochen, den Honig dazugeben und ordentlich umrühren, anschließend die Masse auf ca. 30 Grad abkühlen lassen und mit allen Gewürzen, inklusive Ei und dem Eigeld schaumig schlagen. Nun das ganze inkl. der Honiglösung mit Mehl vermischen und gut durchkneten.

Die Pottasche und das Hirschhornsaltz jeweils zur Hälfte getrennt in Milch auflösen und anschließend auch getrennt in den Teig einarbeiten. Nun muss der Teig über Nacht gekühlt ruhen, um ihn am nächsten Tag gut verarbeiten zu können. Wir schlagen bei einer dicke von 5 mm eine Backzeit von 15 Minuten bei 160 Grad vor.

Die Zutaten im Überblick:

250 Gramm – Zucker
80 Gramm – Wasser
750 Gramm – Honig
1 großes – Ei
60 Gramm – Ei(er), davon das Eigelb
30 Gramm – Zimt
20 Gramm – Vanillezucker
8 Gramm – Nelke(n), gemahlen
8 Gramm – Kardamom, , gemahlen
4 Gramm – Muskat, gemahlen
Zitrone, eine Zeste davon (hauchdünne Streifen der äußersten, farbigen Schicht)
600 Gramm – Mehl (Roggenmehl)
600 Gramm – Mehl (Weizenmehl)
12 Gramm – Hirschhornsalz
5 Gramm – Pottasche, (Apotheke)
100 Gramm – Milch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de